Online Ring-/Kolloquiumsvorlesung „Digitale Souveränität“ – Das Rechtssystem in der digitalen Transformation

7. Juli 2022 @ 16:00 - 19:00
Lade Veranstaltungen
virtuelle Kugel

Die digitale Transformation verändert unsere Welt, disruptiv, umfassend und unumkehrbar: Sie ändert die strukturellen Voraussetzungen für Wirtschaft, sozio-politische Strukturen und Prozesse sowie nicht zuletzt unser Selbstverständnis als Menschen. Die Debatte um Digitale Souveränität adressiert die Frage, wie dieser Umbruch gestaltet werden kann und soll. Das betrifft bspw. Fragen nach Freiheitlichkeit, sozialer Gerechtigkeit oder der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Gesellschafts- und Wirtschaftsordnungen der Zukunft.

Themenschwerpunkte umfassen:

• Zukunft der Wertschöpfung und Wettbewerbsfähigkeit
• Innere und äußere Sicherheit
• Meinungsbildung und öffentlicher Raum
• Konstruktive Anpassung des Rechtssystems
• Strukturvoraussetzungen demokratischer politischer Prozesse und Systeme
• „Souveräne“ digitale Infrastrukturen
• Menschenbild, Weltbild und ethische Reflektion

Viele Disziplinen und Perspektiven werden von dieser Transformation angesprochen und herausgefordert, keine kann diese Aufgabe innerhalb des eigenen Horizonts lösen. Die Ringvorlesung ist entsprechend in hohem Maße multidisziplinär. Sie richtet sich an fortgeschrittene Studierende aus mathematisch-naturwissenschaftlichen und technischen Studiengängen, aus Wirtschafts-, Sozial- und Rechtswissenschaften sowie aus Philosophie und Ethik. Für die Ringvorlesung mit externen und FAU-internen Gästen konnten wir zahlreiche Expertinnen und Experten gewinnen. Auf einen Kolloquiumsvortrag folgt jeweils eine Diskussion in Breakout-Gruppen.


Termine, Referent*innen und Arbeitstitel:

5. Mai: Auftaktveranstaltung – Einführung Prof. Dr. Johannes Helbig (FAU)
12. Mai: Auf dem Weg zur digitalen Gesellschaft: Über die tiefgreifende Mediatisierung der sozialen Welt – Prof. Dr. Andreas Hepp (Uni Bremen)
19. Mai: Social Media & Democratic Politics – Prof. Dr. Jennifer Forrestal (Loyola University Chicago)
2. Juni: Infrastrukturen digitaler Souveränität – Prof. Dr. Henning Kagermann (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften)
9. Juni: Äußere/Innere Sicherheit & digitale Souveränität – Bundesminister a.D. Thomas de Maizière
23. Juni: Digital souveräne Unternehmen? – Prof. Dr. Thomas Hess (TU München)
30. Juni: Politische Geographien digitaler Souveränität – Finn Dammann & Prof. Dr. Georg Glasze (FAU)
7. Juli: Das Rechtssystem in der digitalen Transformation – Prof. Dr. Dirk Heckmann (TU München)
14. Juli: Politische Ökonomien der digitalen Transformation – Prof. Dr. Sabine Pfeiffer (FAU)
21. Juli: Prof. Dr. Claudia Eckert (TU München)
28. Juli: Trusted AI – Digitale Zukünfte gestalten – Prof. Dr. Johannes Helbig (FAU) & Prof. Dr. Philipp Slussalek (Uni Saarland)


  • für fortgeschrittene Studierende aller Fachbereiche und alle Interessierten (in verschiedenen Studiengängen direkt integrierbar – bspw. Data Studies, Digital Humanities & Social Studies, Schwerpunkt Digitalisierung im MA Politikwissenschaft usw. bzw. als interdisziplinäres Angebot integrierbar bspw. im MA Kulturgeographie & Anerkennung als interdisziplinäre Schlüsselqualifikation in zahlreichen Studiengängen möglich
  • bei aktiver Mitarbeit 5 ECTS
  • Organisation:
    Prof. Dr. Johannes Helbig, Professur für Digitale Souveränität im Department Data Sciences
    Prof. Dr. Georg Glasze, Institut für Geographie/Department Digital Humanities & Social Studies und EFI-Projekt „Diskurse und Praktiken Digitaler Souveränität“
  • Anmeldung via StudOn: https://www.studon.fau.de/crs4455561_join.html
  • Zeitfenster: 16.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr Vortrag mit Diskussion, anschließend für Studierende und weitere Interessierte vertiefte Diskussion mit Breakout-Gruppen bis 19.00 Uhr
  • https://fau.zoom.us/j/69586629974
    Meeting-ID: 695 8662 9974

Veranstaltungsort

Online (Zoom)

Veranstalter

Institut für Geographie, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg