Modernismus in der arabisch-islamischen Welt. Von den Anfängen bis zur Gegenwart

30. September 2021 @ 9:00 - 18:00
Lade Veranstaltungen

Programm

9:00 –9:15 Uhr
Begrüßung
Dr. Cleophea Ferrari, FAU

9:15-10:00 Uhr
Zurück in die Zukunft –Taufīqal-Ḥakīms‹Rückkehr des Geistes› und der Schock der Moderne in der arabischen Literatur
Prof. em. Dr. Gerhard Endreß, Ruhr-Universität Bochum

10:15 –11:00 Uhr
Moderne Gefühle –Zur Rolle von Emotionen im arabischen Roman der Nahḍa
Prof. Dr. Stephan Guth, Universität Oslo

11:15-12:00 Uhr
Moderne für alle –Reformdenken im Werk des irakischen Dialektdichters ʿAbbūdal-Karḫī(1861-1946)
Dr. Urs Gösken, Universität Bern

12:15-13:00 Uhr
Modernismus und Frauenrechte
Carla Ober, FAU

13:00 –13:15 Uhr
Gesprächsrunde
Moderation: Prof. Dr. Anke von Kügelgen, Universität Bern

14:30 –15:15 Uhr
Ist die arabische Sprache weiblich? Aš-Šidyāqsradikaler Modernismus im 19. Jh.
Dr. Christian Junge, Universität Marburg

15:30 –16:15 Uhr
Wie säkular war der arabische Nationalismus? Elemente religiösen Denkens bei Michel ʿAflaq
Felix Gunsenheimer, FAU

16:30 –17:15 Uhr
Zur Entwicklung zentraler Begriffe des politischen Islam im Arabischen und in europäischen Sprachen: eine kontrastive Analyse
Prof. Dr. Lutz Edzard, FAU

17:15 –18:00 Uhr
Gesprächsrunde
Moderation: Prof. Dr. Anke von Kügelgen, Universität Bern

Veranstaltungsort

Alte Mathematik
Bismarckstr. 1a, Raum 00.010
Erlangen, Bayern 91054 Deutschland

Veranstalter

Institut für Sprachen und Kulturen des Nahen Ostens und Ostasiens
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg