Emmy-Noether-Vorlesung 2021: Prof. Dr. Anja Boßerhoff „Den Krebs besiegen – Ein erreichbares Ziel?“

10. Juni 2021
Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Mit der Emmy-Noether-Vorlesung, die von der Kommission Chancengleichheit an der Universität Erlangen-Nürnberg initiiert wurde, will die Hochschule an die große Erlanger Mathematikerin und Begründerin der modernen axiomatischen Algebra erinnern. Die Vorlesung findet jedes Jahr Anfang Juni statt und soll an den Tag erinnern, an dem Emmy Noether ihre hart erkämpfte Zulassung als Privatdozentin an einer Hochschule erhielt – den 5. Juni 1919. Die Mathematikerin Emmy Noether (1882-1935) war eine der ersten Frauen, die an der Erlanger Universität studierte. Mit 25 Jahren erlangte sie die Doktorwürde. Doch erst 1919 wurde ihr an der Universität Göttingen die Lehrberechtigung erteilt. Dort arbeitete sie bis 1923 ohne Lohn, dann erst verdiente sie als Dozentin ohne Festanstellung ihr eigenes Geld. Die Nazis entzogen Emmy Noether, die jüdischer Abstammung war, im Jahr 1933 die Lehrbefugnis. Die Mathematikerin emigrierte in die USA, wo sie zwei Jahre später starb.

Die Emmy-Noether-Vorlesung 2021 findet dieses Jahr am 10. Juni 2021 um 18:00 s.t. online statt. Denn Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.

Prof. Dr. Anja Boßerhoff, Lehrstuhl für Biochemie und Molekulare Medizin der FAU, Mitglied des Wissenschaftsrats und Vorstand der Wissenschaftlichen Kommission, Mitglied zweier Senatskommissionen der DFG und des Beirats der Wilhelm-Sander-Stiftung, wird die Vorlesungsreihe fortsetzen. Frau Prof. Dr. Anja Boßerhoff Vortrag widmet sich dem Thema „Den Krebs besiegen – Ein erreichbares Ziel?“.

Krebserkrankungen sind in Deutschland die zweithäufigste Todesursache. Die Krebsforschung hat auf vielen Gebieten in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht, die zur Verbesserung der Therapien bei vielen Tumorarten geführt haben. Insbesondere das detaillierte Verständnis von Prozessen im Gewebe, die zur Krebsentstehung und Ausbreitung der Zellen im Körper führen, hat viel zur Entwicklung von zielgerichteten Therapien („targeted therapies“) beigetragen. Dieser Vortrag wird exemplarisch am schwarzen Hautkrebs (Melanom) die Fortschritte beleuchten, um aufzuzeigen, was bislang erreicht werden konnte. Im Vortrag werden aber auch die Herausforderungen, Rückschläge und Hürden dargestellt, die trotz viel Engagement in Forschung und Klinik bislang nicht gelöst werden konnten und in laufenden und zukünftigen Ansätzen vorangetrieben werden müssen.

Aufgrund der aktuellen Situation wird diese Veranstaltung als ZOOM-Webinar stattfinden. Die Einwahldaten wird Ihnen bei Anmeldung zugesendet. Anmeldung erfolgt per E-Mail an gender-und-diversity@fau.de.

Details

Datum:
10. Juni 2021
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltungs-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Online (Zoom)

Veranstalter

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg